Zum Inhalt

Zur Navigation

  • ... wo Gastlichkeit zu Hause ist

spacer image

Sehenswürdigkeiten in Marchegg

Marchegg lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie die Storchenkolonie oder eines der Schlösser und lassen Sie sich von der malerischen Landschaft verzaubern!

Schloss Marchegg

Auf den Spuren Ottokars II. wandeln Sie auf Schloss Marchegg. Dem Stadtgründer und Lehensherren der Habsburger ist eine eigene Ausstellung gewidmet, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Schloss Marchegg können Sie ebenso wie die Storchenkolonie im Rahmen einer Führung besichtigen.

Marchfelder Schlösser

Einen Besuch wert sind auch die Marchfelder Schlösser Niederweiden, Hof und Eckartsau. Ob bei einem Spaziergang durch die barocken Prunkräume in Niederweiden, einem Streifzug durch den Schlossgarten von Hof oder einem Besuch der Rittersäle in Eckartsau, Marchegg hält viele Höhepunkte für Sie bereit.

Storchenkolonie Marchegg

In der Storchenkolonie erfahren Sie so manch Wissenswertes über die Weiß- oder Klapperstörche. Diese 90 cm langen Tiere haben eine Flügelspannweite von 220 cm und ernähren sich ausschließlich von Kleingetier. Ihr Jagdverhalten gleicht dem von Reihern. Weißstörche brüten in feuchten und wasserreichen Gegenden wie Flussauen und Grünlandniederungen. In Europa kommen sie von Spanien bis Russland vor. In den Wintermonaten ziehen sie nach Süden.

WWF-Reservat

Im WWF-Reservat Marchegg lebt die größte im Baum brütende Storchenkolonie Mitteleuropas. Bis zu 50 Storchenpaaren können Sie dort beim Nisten zusehen. Die Rundwanderwege durch das Reservat sind bei entsprechenden Witterungsverhältnissen das ganze Jahr über begehbar und führen durch eine beeindruckende Auenlandschaft.